Donnerstag, 27. April 2017

Drachenalarm auf meinem Teller


Eric entdeckt in einem Päckchen Sojasprossen vom China-Lieferservice einen kleinen Drachen. Schnell merkt er, dass es sich nicht um ein Spielzeug handelt, sondern um einen waschechten lebendigen Minidrachen mit dem Namen Ping. Minidrachen sind sehr intelligent und lernen schnell dazu, aber hat das nicht unbedingt den gewünschten Effekt. Außerdem gilt es herauszufinden, was Minidrachen eigentlich essen. Laut Ping am liebsten Bergziegen, aber wenn diese nicht verfügbar sind, tut es auch mal Erics Schuluniform. Ärger mit den Eltern ist vorprogrammiert. Ob Eric sein Geheimnis wahren kann und herausfindet, was Minidrachen außer Bergziegen und Klamotten sonst noch mögen? So viel kann ich verraten: Erics perfektioniertes Ketchupbrot mag Ping schon mal nicht.

Donnerstag, 13. April 2017

Lukas und das Geheimnis der sprechenden Tiere




Lukas kann ohne sein Hörgerät nicht hören. Nein, das stimmt so nicht. Sagen wir besser, Lukas kann ohne sein Hörgerät keine Menschen hören. Sobald er es abschaltet, kann er aber die Tiere verstehen. Keiner glaub ihm das. Nicht einmal seine eigene Mutter, die von Beruf Tierärztin ist. Sie denkt, sie hat einen hochsensiblen Sohn, der einfach ein besonderes Händchen für Tiere hat. Lukas' Haustier ist der Kater Millicent, ein recht freches und vorlautes Exemplar. Eines Tages lernen die Beiden in der Tierarztpraxis das Mädchen Marie mit ihrer Dogge Horst kennen. Und endlich kann Lukas jemanden von seiner Fähigkeit, mit Tieren sprechen zu können, überzeugen. Als eines Tages eine wilde verängstigte Katze in die Tierpraxis eingeliefert wird, deren Geheimnis die Vier auf den Grund gehen wollen. Und bald sind sie einem Verbrechen auf der Spur.

Mittwoch, 12. April 2017

Das wilde Uff sucht ein zu Hause




Lio findet in einem abgesperrten Steinbruch ein Urzeitwesen mit dem Namen Uff. Es ist blau, wuschelig, frech und dickköpfig, reicht Lio bis etwa an die Knie und passt damit genau in seinen Rucksack. Da Lio die Höhle des Uff zerstört hat, nimmt er ihn mit in seine Höhle, ich meine seine Wohnung. Und das Uff bringt Lios Leben gewaltig durcheinander, Ärger mit den Erwachsenen ist da vorprogrammiert. Aber das Uff hat auch eine sehr nützliche Fähigkeit, in dem es Funkwellen manipulieren kann und so Lio auch oft aus der Patsche hilft. Die Existenz des Uff ist streng geheim zu halten, um es vor dem sensationsgierigen Medien und insbesondere vor dem Untersuchungslabor des verrückten Professors Snaida zu beschützen. Gar nicht so einfach, aber zum Glück bekommt Lio unerwartet Hilfe.

Montag, 10. April 2017

Schüttel den Apfelbaum - ein Mitmachbuch


Heute haben wir ein Mitmachbuch für die ganz Kleinen im Gepäck. Und das Konzept dahinter ist folgendes: auf der ersten Seite des Buchs ist ein Apfelbaum zu sehen, der traurig den Kopf hängen lässt, weil ihm die vielen Äpfel viel zu schwer sind. Der kleine Leser wird aufgefordert, das Buch zu schütteln. Blättert man dann auf die nächste Seite, sieht man einen glücklichen Apfelbaum, dessen Äpfel am Boden liegen. Auf der nächsten Seite finden wir Kalle, ein Monster, dem langweilig ist. Wir sollen es mal so richtig durchkitzeln und werden dann auf der nächsten Seite mit einem lachenden Kalle belohnt. Und so setzt sich das Mitmachkonzept dieses Buchs fort. Auf einer Seite gibt es die Aufgabe und auf der nächsten sieht man das Ergebnis seiner Bemühungen. Nachdem mein kleiner Sohn dieses Prinzip erst einmal verstanden hatte, kam er mit Freude den einzelnen Aufforderungen nach und schüttelte, kitzelte, rubbelte, pustete, klopfte und drückte. So ein Buch kannte er bisher noch nicht und freute sich sichtlich, dass er so aktiv mitmachen konnte.

Dienstag, 4. April 2017

Der Froschkönig – was wirklich geschah: Hipp und Hopp retten Papa Grünsprung




Wollt ihr wissen, was damals bei Froschkönig wirklich geschah? Bei der Überlieferung des Märchens scheint einiges verdreht worden zu sein. Hier kommt nun die originelle Froschvariante von Gerlis Zillgens.